Herzlich Willkommen

auf der Internetpräsenz von Daniel Vielberth!

Entdecken sie die Bildergalerien der aufgelassenen und abgebrochenen Bahn- und Straßenbahnstrecken im Großraum Nürnberg, Die Nummerierung entspricht dabei den VGN-Nummern, die diese Linien trügen, wenn sie noch oder wieder existierten. Sinn dieser Seite ist es unterhaltsam die Spuren der verschiedenen Verkehrmittel und auch die Gegenwart zu zeigen. Angesichts der Seitenfülle ist eine dauerhafte Inhaltskontrolle und Aktualisierung nicht machbar, auf mir gemeldete Fehler reagiere ich, aber alle Seiten auf Verdacht durchsehen, ist mir schon rein zeitlich nicht möglich – Ich danke fürs Verständnis.  Hinweis: Wenn Sie Anregungen, Änderungsvorschläge, Störungen mitteilen, Rechtschreibfehler melden, oder Sie mir Bilder für die Seite schicken möchten, können Sie dies mir per E-Mails an daniel.vielberth@gleistreff.de schicken.

Die Alteinträge des Gäste liegen hier, das aktuelle ist derzeit nur lesbar, neue Einträge funktionieren nicht.

Was ist neu:

Man war das ne Schinderei! Es mag daran liegen, das meine Nase seit Wochen verstopft ist, oder daran, dass ich radfahrmäßig generell außer Kondition bin, aber die 25km von Schnaibelwaid bis Speichersdorf um Engelmannsreuth und Vorbach anzulichten, waren pure Folter. Das war kein Radfahren, sondern ich musste jede Steigung schieben, und mich dann anschließend nach dem Scheitelpunkt runter rollern lassen. Sogar vom Schieben bekam ich Seitenstechen! Fahrradfahren kann man das nicht nennen. Das dann trotzdem Material für eine Seite zusammenkam, ist Glück. Eigentlich müsste ich manches Bild dieser Seite noch mal schießen, aber die Strecke kann ich mir vorerst bei meinem Gesundheitszustand nicht so schnell noch mal antun. Nicht desto trotz, fürs Erste haben wir hier nun mal wenigstens etwas für Schnaibelwaid – Kirchenlaibach.

Es ist vollbracht: Es gibt eine neue Seite! Ja ich weiß, es hat ewig gedauert, mein Leben war zuletzt recht turbulent, allerdings hat sich nun relativ unerwartet für mich die Chance aufgetan, künftig an einem Ort tätig zu sein, des mir bislang eigentlich immer zu weit war. Auf der Pegnitzstrecke wollte ich mit Ranna Schluss machen – die weiten Bahnhofsabstände Oberfrankens (und der Oberpfalz) und die vielen geschlossen Stationen stellten mich einfach vor zu große logistische Probleme. Nun ist mein neuer Arbeitsort allerdings Speichersdorf – den meisten besser bekannt unter dem Bahnhofsnamen Kirchenlaibach. Naja, wenn ich schon mal da bin, sollte ich auch Ahnung haben, wo ich da arbeite, und so war der Foto mein treuer Begleiter, während ich dort mich in die Örtlichkeit einarbeitete. Und so freue ich mich, den Bahnhof Kirchenlaibach vorstellen zu dürfen. Natürlich müsste ich nun versuchen, auch Bilder von Michelfeld, Schnaibelwaid, Engelmannsreuth und Vorbach, sowie in der anderen Richtung Haidenaab-Göppmannsbühl, Immenreuth, Neusorg usw her zu bekommen, und die Strecke Bayreuth-Weiden gäbe es ja auch noch. Von letzterer habe ich zumindest aus Kemnath-Neustadt und Trabitz und von einigen der Bü zwischen Kirchenlaibach und Kemnath schon Fotos, aber mal sehen, was sich da so in der nächsten Zeit entwickelt, wie oft ich auch meine Freizeit in dieser Gegend verbringen werde, vielleicht schaffe ich ja in der Zeit, in der ich dort bin, die genannten Betriebsstellen. Und nicht zu vergessen, bereits in Neusorg ginge auch schon wieder eine der ehemals 7 Nebenbahnen ins Fichtelgebirge als Radweg los. Also insgesamt viel Potential, mal sehen, zu wie viel ich defakto dann komme. Bei Oberdachstetten habe ich ja auch nicht alles geschafft, was ich vor hatte...

RB62 Gunzenhausen – Nördlingen: Ich bin unter anderem an historische Bilder der Strecke Gunzenhausen – Nördlingen gelangt, und habe nun versucht, diese in den Seite über den Streckenfortgang ein zu pflegen, zu finden sind diese hier: RB62 2.Seite. Nachtrag: Weitere Änderungen in der Bildreihenfolge vorgenommen.

Weitere historische Bilder liegen von der Strecke Augsburg - Welden vor, aber da mir dort noch Bilder des Jetzt-Zustandes fehlen, kann ich die noch nicht unmittelbar verwenden.

Zumindest kann man jetzt die Alteinträge des Gästebuch wieder lesen – neue erstellen geht noch nicht. Aber, die Hoffnung stirbt zuletzt (aber sie stirbt...).

Zwar ist nach wie vor viel Formularkrieg bezüglich des Trauerfalls abzuwickeln, ich hoffe aber, binnen kurzen dennoch was neues präsentieren zu können.

 

 

~/~