Herzlich Willkommen

auf der Internetpräsenz von Daniel Vielberth!

Entdecken sie die Bildergalerien der aufgelassenen und abgebrochenen Bahn- und Straßenbahnstrecken im Großraum Nürnberg, Die Nummerierung entspricht dabei den VGN-Nummern, die diese Linien trügen, wenn sie noch oder wieder existierten. Sinn dieser Seite ist es unterhaltsam die Spuren der verschiedenen Verkehrmittel und auch die Gegenwart zu zeigen. Angesichts der Seitenfülle ist eine dauerhafte Inhaltskontrolle und Aktualisierung nicht machbar, auf mir gemeldete Fehler reagiere ich, aber alle Seiten auf Verdacht durchsehen, ist mir schon rein zeitlich nicht möglich – Ich danke fürs Verständnis.  Hinweis: Wenn Sie Anregungen, Änderungsvorschläge, Störungen mitteilen, Rechtschreibfehler melden, oder Sie mir Bilder für die Seite schicken möchten, können Sie dies mir per E-Mails an daniel.vielberth@gleistreff.de schicken.

Die Alteinträge des Gäste liegen hier, das aktuelle Gästebuch ist derzeit nur lesbar, neue Einträge funktionieren leider bis auf weiteres nicht, auch der Versuch ist sinnlos

Was ist neu:

Der Umbau Muggenhof hat begonnen: Da im Zuge dessen Teile der Unterführungen dauerhaft geschlossen und zu betriebsinternen Räumen umgebaut werden sollen, wurden die alten Unterführungen noch mal in einer Abschiedsserie gewürdigt, sofern es die Ausgangsbeschränkungen zulassen werde ich versuchen, sportliche Aktivitäten wie Wandern entlang der Pegnitz so zu legen, das ich demnächst öfters dort vorbei komme, die erste Serie habe ich mir aber aus Mangel an Zeit zuliefern lassen. Im Zuge dessen wurden Eberhardshof und Muggenhof nun auch getrennt.

Die Tage für die Baureihe 143 mit den x-Wagen sind auch vorrüber, dazu existiert nun in Memorium eine Sonderseite.

Ebenfalls dem Ende entgegen geht Nürnbergs schönstes Verteilergeschoss, das an der Lorenzkirche: Hier ist eine „Sanierung“ beschlossen, die den Charakter leider sehr ändern soll, und eine moderne, seelenlose Allerweltunterführung daraus machen soll, deswegen nehmen wir Abschied von Nürnbergs guter Stube, und der Wasserorgel, mit der wohl viele von uns noch Kindheitserinnerungen verbinden: U1 Lorenzkirche.

Was treib ich eigentlich die ganze Zeit? Nun ich arbeite weiter an meinem Großprojekt Trümmerbahn, schreibe gerade das 9. Kapitel aber da diesmal viele Quellen eingebunden sind spezielle für Bilder, und das alles rechtlich wasserdicht sein muss, dauert es halt etwas. Außerdem habe ich noch einen Interwievpartner ausfindig gemacht, der über die Anfänge berichten kann, dadurch kann sich alles was ich geschrieben habe, binnen kurzen ändern. Aber ich kann schon mal ankündigen das es über 130 Originaltaufnamen von Trümmerbahnstrecken geben wird, viele Dokumente, auch etliches lustiges, das Ziel die Nürnberger Trümmerbahn gründlicher als je zuvor zu untersuchen erfülle ich wohl schon jetzt, obwohl noch viel geplant ist (u.a reisen zu mehreren Originalfahrzeugen quer durch die Republik)

Das letzte mal, war der BR bei mir, jetzt war ich mal beim BR. Bei meinem Besuch bei „Wir in Bayern“ entstanden auch einige Bilder, und da dacht ich, das gehört ja im weitesten Sinne auch zu meinen Aktivitäten, als ergänze ich die Seite mal noch damit, und hier ist es (einfach runterscrollen) : Abenteuer Fernsehen.

Außerdem: Bilder von der Betriebsaufnahme Großreuth sowie ein Blick auf die Baustelle vom Bf Gebersdorf/ Fürth Süd.

Drei Bilder gibt’s von Nordwestring vom Tage der Betriebsaufname Großreuth.

Von einer Nachbarin erhielt ich einige Fotos von den Paraden 1985 im Bahnhof Langwasser, diese habe ich nun auf der Bahnhofsseite bei Bahnstieg 9 (relativ weit unten) eingepflegt.

Christan kam in Zirndorf-Altenberg vorbei und hatte zum Glück seinen Foto dabei und so gibt es ein kleines Update für die Seite 4 der Bibertbahn,

Einige dürften es ja mitbekommen haben: Über Gleistreff gab es erst einen Bericht in der NN und dann im bayerischen Rundfunk einen Fernsehbeitrag. Mein erster Kontakt mit dem Fernsehen! War sehr interessant und lustig. Wer mal die umgekehrte Perspektive sehen will, also wie und wo das entstand, für den hab ich etwas: Auf Tour mit dem BR Viel Spaß!

Die Doggerwerksbahn wurde jetzt bereits 4 mal angefragt, ich habe sie jetzt doch aufgenommen, auch wenn ich nicht so ganz glücklich bin, es ist ein heikles Thema, und um in den Kontext meiner Seite zu passen, muss ich die Geschichte ziemlich ausblenden, und mich auf den Aspekt der Reliktsuche konzentrieren. Ich bitte dafür für Verständnis, das meine Seite keine Aufarbeitung der Geschichte liefern und leisten kann, wem dieser Aspekt wichtig ist, oder wer vorwiegend eine Gedenkseite erwartet, den kann ich leider nicht beliefern, hierzu bitte ich dann, die einschlägige Literatur dazu zu erwerben. Wem es hingegen nur um den Trassenverlauf geht, was man noch sieht, der darf gerne hier klicken.

 

 

~/~