Gleisreste der Linie 3

^ Strecke HBF - Mögeldorf -Tiergarten



^ Bevor man die Tram in die Ostendstraße legte, durchfuhr sie den Mögeldorfer Ortskern durch die Haupstraße.


^ Hier biegt das alte Streckengleis nach Tiergarten in die Kinkelstraße ein. Die Straße in der der Bus fährt ist die Ostendstraße, in der nun beide Gleise liegen.


^ Im Vordergrund das stadteinwärtige Gleis in der Mögeldorfer Hauptstraße.


^ Und hier das Stadtauswärtige, das die Ostendstraße querte, und dann in den heute noch existenten Teil der Schleife überging.


^ Die heutige Weiche um aus der Strecke in der Ostendstraße in die Kinkelstraße zu gelangen.


^ Nochmal der alte Weichenlose Bogen in die Kinkelstraße.


^ Hier endet das Gleis aus der Mögeldorfer Hauptstraße Richtung Kinkelstraße.


^ Das Gleisende des früheren stadteinwärtigen Gleises.


^ .


^ Während einer baustellenbedingten Umleitung der heutigen 5er, wendeten die Züge in der Kinkelstraße, in die der Wagen hier gerade einbiegt.


^ Früher war dort wo der Wagen steht die Haltestelle Richtung Tiergarten, heute kann man nur Richtung HBF fahren.


^


^ 2019 im Rahmen einer Sanierung und des Umbaus beider Tiergarten-Schleifen wenden hier wieder regulär Bahnen.


^ Die Varienbahnen haben die alte Streckenführung durch Mögeldorf nicht mehr miterlebt.


^ .


^ .


^ .


^ Hier mit GT8N.


^ Neben der Stadtparkschleife eine der letzten eingleisigen Streckenführungen.


^ .


^ Direkt unter dem ersten Drehgestell hat sich bis zum Umbau eine Verschlingungsweiche befunden.


^ Die heutige Hst Mögeldorf in der Schmausengartenstraße. Früher lag hier ebenfalls nur ein Gleis, diese führte, die Ostendstraße querend, direkt in die Mögeldorfer Hauptstraße, hier ist das Ex-Gleis Richtung Innenstadt zu sehen.


^ .


^ .


^ Die heutige Haltestelle Mögeldorf aus der S-Bahn fotografiert. Hier fährt die Tram unter der Ostbahn (heute S-Bahn) wie eh und je, da hat sich nichts geändert


^ Die Stromversorgung gen Tiergarten ist unterbrochen.


^ Auch die Trenner sind doppelt gesichtert.


^ Kein Wunder, endet doch der Draht genau unter der S-Bahnbrücke.


^ .


^ Die Haltestellen Balthasar-Neumann-Straße und Siedlerstraße (im Hintergund leicht zu sehen) überspringen wir.


^ Starten am Beginn der Waldstrecke, jetzt wo die Strecke außer Betrieb ist, kann man mal gefahrlos entlang.


^ Neue Stahlmasten sind für die Oberleitung schon gesetzt.


^ Die früheren Oberleitungsmasten.


^ Blick zurück.


^ So der Blick aus der fahrendenbahn in Hecksicht.


^ .


^ .


^ Blick nach vorne. Das noch relativ neue Betongleis bleibt, und erst dort, wo bis vor kurzen noch die originale Gleislage war, wird umgebaut.


^ .


^ .


^ .


^ .


^ .


^ Dort wo das Loch klafft war früher die Weiche zwischen kleiner und großer Schleife.


^ .


^ Bei der neuen Gleisanlage befindet sich hier nur noch ein Übergang auf Rillengleis aber keine Weiche.








^ Fahren wir mal die alte Schleife rum.


^ Gleich nach der Weiche wars wieder Schottergleis.


^ .


^ .


^ Im Moment schaut es aus wie der Bau eines neuen Geheges durch den Zoo...



^ Aber schon binnen kurzen wird es bahnähnlicher.



^ .


^ Jetzt geht es einmal am Bauzaun entlang am die im Umbau befindliche Schleife.


^ .


^ .


^ So sah das hier vor dem Umbau aus. Blick zurück, ...


^ ... und auf den Fortgang.


^ Mal mit Bahn.


^ .


^ Hier blicken wir in Richtung der früheren Bahnsteige,vormals sah das ...


^ ... so aus.


Wo hier das Gleis endet, kommt die neue Weiche hin.


^ .



^ .


^ .


^ Springen wir in die Vergangenheit, wie die alte Schleife aussah.


^ Die meiste Zeit wurde über die große Schleife gefahren.


^ Im Vordergrund mündet die kleine Tiergartenschleife, die zuletzt gefahren wurde, und nun entfällt - dafür soll ein Ausweichgleis im Haltestellenbereich entstehen.


^ .


^ .


^ .


^ Das neue Ausweichgleis läge dann etwa hinter der vorderen Halteposition dieser Bahn.


^ .


^ Teilerhöhter Bahnsteig für Kinderwagen und Rollstuhlfahrer.


^ .


^ .


Wiedereröffnung Tiergartenschleife

Gleisreste Schweinau

Zurück zur Hauptseite

Zurück zur Trambahnübersicht.

(c) 2006 - 2019 DSV

~/~