U-Bahnhof Plärrer U1/U11 - U2/U21/U3 - U4 (Kürzel:PL)



^ Diesmal fange ich umgekehrt an, erst den Platz oben, auf dem nur noch zwei Trambahnlinien verblieben sind.


^ Das hier schon vor 173 Jahren die ersten Züge fuhren (1835-1922), seit 127 Jahren auch Straßenbahnen (und erst seit 28 Jahren die U-Bahn), all das sieht man dem Plärrer nicht mehr an.


^ Auch den Knoten, von dem in sechs Richtungen die Tramgleise wegliefen, kann man allenfalls erahnen.


^ Nur noch nach Kohlenhof (Gibitzenhof und Südstadt bis Doku-Zentrum) und Obere Turnstraße (Westfriedhof und Thon bzw Am Wegfeld) fahren die Bahnen von hier.


^ .


^ .


^ Vier der sechs Richtungen laufen nun im Untergrund, sodass es nun höchste Zeit ist, den Bf. zu betreten, hier der Blick von der Gallerie auf die obere Fahrebene.



^ Sonderfahrschein zur Eröffnung der Strecke Weißer Turm-Plärrer-Gostenhof-Bärenschanze, mit der der Bahnhof seinen Betrieb aufnahm, entnommen aus der Sammlung von Christian0911.



^ Daziwschen lag das die Eröffnung der der Strecke nach Schweinau und deren Verlängerung nach Röthenbach, bevor dann die Strecke der U2 zum HBF dazu kam. Fahrschein ebenfalls aus der Sammlung von Christian0911


^ Auf dieser -2 Ebene fahren die stadtauswärtigen Züge nach Fürth und Röthenbach im Richtungsbetrieb.


^ Hier gut erkennbar: Blauer Zug auf blauer Linie (U1) nach Fürth, roter Zug auf der roten Linie (U2) nach Röthenbach. (War natürlich Zufall, aber verdeutlicht die Sache schön)


^ .


^ .


^ Danke an Christian0911.


^ .


^ .


^ .


^ .


^ .


^ Begeben wir uns auf die -3 Ebene. Dieses Bild vom Aufgang zur -2 Ebene wurde wierum von Christian0911 zur Verfügung gestellt.


^ U2 nach Flughafen.


^ DT3 auf der U1.


^ .


^ .


^ U3 nach - naja - eigentlich Maxfeld.


^ .


^ .


^ U1 nach Langwasser.


^ .


^ Wiederum von Christian0911 beigesteuert.


^ Der alte Aufzug.


^ Kurz bevor er durch zwei neue ersetzt wurde, entstanden nochmal diese Bilder, hier auf der -2 Ebene.


^ -3 Ebene.


^ Und hier wäre die Tür zur -3,5 Ebene den Verteilergeschoss gen U4.


^ In das man natürlich noch nicht gelangt.


^ Zumindest als Fahrgast, per Schlüsselschalter war es offenbar anfahrbar.


^ Angelegt war die Zwischebene bei den Knöpfen schon.


^ .


^ .


^ .


^ Das geht sonst nur im Zeichentrick, im Schacht ohne Kabine zu stehen...


^ Hinter dieser Wand ist es möglich, im Falle einer auf einer möglichen -4 Ebene kreuzendene Linie eine Zwischenebene -3,5 einzurichten.


^ Details zu den verschiedenen Krezungsmöglichkeiten am Plärrer gibts auf der U4-Sonderseite. Dies stellt die heutige Situation hinter der Wand dar.


^ So könnte die fertige Zwischenebene stark vereinfacht aussehen.


Maximilianstraße bis Gostenhof <-U1|U11-> Weißer Turm

Rothenburger Straße <-U2|U21|U3-> Opernhaus

Zurück zur Hauptseite

Zurück zur U-Bahn-Übersicht.

(c) 2008 - 2021 DSV

~/~
>