Staatsbahn (Stadtbahn) Nürnberg-Fürth
ROTHENBURGER STRAßE U2 U21 U3 [S1] RE/RB1 RE/RB2

^ Die Staatsbahn hielt urspünglich in Neusündersbühl und Doos (anfangs Nürnberg Kreuzung; Bahnhof stillgelegt). Später wurde Rothenburger Straße ergänzt, Steinbühl ist Neuzugang und wird in Richtung Fürth erst künftig bedient. Leider wird bei dem tatsächlichen S-Bahnbau auch Neusündersbühl aufgegeben.




^ Sonderfahrschein zur Eröffnung der 1. Teilstrecke der U2-Süd, entnommen aus der Sammlung von Christian0911.


^ Die Röhrenbauweiseund extreme Tiefenlage dieses Bahnhofes ist zwei Umständen geschuldet:


^ Zum einen soll der Frankenschnellweg kreuzungsfrei ausgebaut werden, ...


^ ... zum andern musste ein Hauptsammler der Stadtentwässerung unterfahren werden.


^ .


^ Eine U2 nach Röthenbach verlässt den Bahnhof.


^ Das Rolltreppenhaus. Zweigeteiltverläuft zumindest die aufwärtsführende Rolltreppe um zum Busbahnhof zu gelangen.


^ Nochmal der Blick auf das Rolltreppenhaus von der Verteilerebene aus. Die Abwärtige läuft von der Ausstiegshaltestelle ungebrochen bis zum Bahnsteig.


^ Abzweig im Tunnel geradeaus verläuft die U2 nach Röthenbach, nach rechts biegt die U3 nach Sündersbühl ab.


^ .


^ .


^ Der Abgang zur U-Bahn vom DB-Bahnsteig kommend.


^ Der alte Mittelbahnsteig an dem momentan noch die Regionalbahnen von Nürnberg gen Fürth und umgekehrt halten. Dieser Bahnsteig wird aber beim weiteren Bau der S-Bahn (Flachbahn) irgendwann abgerissen werden müssen, diese bekommt nämlich einen eigenständigen Bahnsteig, es ist nur die Frage ob der dann noch rentabel sein wird, da am 14. Juni 2008 ALLE VAG-Linienbusse sowie der 113er von der Rothenburger Straße verschwinden, dann fahren dort nur noch die Reisebusse nach Rumänien, die VAG-Linien (bis auf 34er) und der 113 fahren dann nur noch zur Gustav-Adolf-Straße, der 34er fährt zum Plärrer.


^ Hier der Treppenaufgang, die Aussparung war urspünglich für eine Rolltreppe gedacht, aber nachdem der Bahnsteig abgerissen wird, wird nie eine Rolltreppe dorthinein kommen. Mehr zur Bahnstrecke Nürnberg -Fürth gibts weiterhin auf der Staatsbahn Seite.


^ Nochmal der Bahnsteig im Detail.


^ Hier sieht man wo bald die Flachbahn fahren wird, dieser Anblick verändert sich natürlich laufend, im Hintergrund kann man den Busbahnhof sehen an dem noch bis 13. Juni 2008 Hochbetrieb herrscht.


^ Bahnsteigende Richtung HBF und Steinbühl.


^ Der Zugang - noch ohne Rolltreppe. Vermutlich erhält er die auch nicht mehr, da m. W. nun Seitenbahnsteige geplant sind.


^ Blick gen Fürth.


^ Zu diesem Zeitpunkt war ein Gleis wegen Erneuerung gesperrt.


^ Deswegen passiert der RE im Falschfahrbetrieb.

^ Wegen des "S-Bahn"-Baus (genauer gesagt Flachbahnbaus) wurden neue Gleise verlegt, und an diesen befinden sich derzeit Holzbahnsteige, die alten Schienen wurden abgeklemmt. Stand Sommer 2009.


^ .


^ .


^ Ein RE nach Fürth fährt vorbei.


^ .


^ .


^ Über den alten Bahnhsteig erreicht man das Holzprovisorium.


^ Blick auf den Bahnsteig für die Fahrtrichtung Nürnberg.


^ .


^ .


^ .


^ .


^ .


^ .


^ .


^ .


^ Aktuelle Bilder vom 10.05.2011.


^ .


^ .


^ .


^ .


^ .


^ Ebenfalls Sommer 2011 leider ist der S-Bahnhof nicht so wie gehofft geworden: keine Rolltreppe, nur eine Bahnsteigkante, und das nicht als Profisorium sondern Endzustand.


^ .


^ Links die abgetrennte Kante des einstigen Nürnberger Gleises.


^ Dahinten ist die Welt fast in Ordnung, wenn man davon absieht, das man nicht mehr hin kann.


^ .


^ .


^ Da soll mal ein Aufzug hin.


^ .


^ Übergangs auf den unerfreulichen Teil des Hp.


^ .


^ Mit S-Bahn, und sogar einer richtigen: eine x-Wagen-Garnitur.


^ Leider passt die Bahnsteigshöhe nicht.


^ An der anderen Bahnsteigkante brandet der durchgehende verkehr vorbei, Cities ...


^ ... Regionalexpresse usw..


^ .


^ Wieder ne S-Bahn.


^ Den DB-Keks unten hat man inzwischen durch das S-Bahn-Logo ersetzt.


Sankt Leonhard <-|U2 U21|-> Plärrer

Sündersbühl <-|U3|-| Plärrer

Steinbühl <-|S1|-> Neusündersbühl (kein Halt)

Hauptbahnhof <-|RE/RB1 + RE/RB2|) Neusündersbühl (bis 2006 Halt)

Zurück zur Hauptseite

Zurück zur Regionalbahnübersicht.

(c) 2006-2011 DSV

~/~