RB82/83 Dombühl - Schillingsfürst - Gebsattel - Rothenburg o. d. T. - Steinach

^ RB82/83 Heute wäre die Strecke wegen des Kopfbahnhofes wohl unter zwei Nummern fahren, seinerzeit lief sie natürlich nur unter einer. Personenverkehr findet noch zwischen Steinach und Rothenburg, Güterverkehr bis ca. Wildbad statt. Der Rest ist abgebaut.



^ Noch Mittelstetten, durch das die Bahn in Wahrheit nie fuhr.


^ Während es bis Schillingsfürst nur 4 km wären...


^ ... führt uns der Weg irgendwo hin, bloß nicht zu Bahnrelikten.


^ .


^ .


^ Statt zur Bahnhofstraße wird der ortunkundige (und ich war ortsunkundig, weil ich ohne Karte und ohne Vorbereitung spontan diese Radtour machte) Radfahrer mal eben durch Oberwörnitz nach Riedenberg umgeleitet.


^ .


^ .


^ Erst in Riedenberg trifft man dann unverhofft auf die Trasse.


^ Hier wäre wohl ein Bü gewesen.


^ .


^ .


^ Jetzt schwenkt der Radweg endlich wieder auf die Trasse (nach der Kurve).


^ .


^ Endlich einer längere Fahrt auf der Trasse.


^ Wir erreichen den Kopfbahnhof von Schillingsfürst.


^ Dieser Schuppen ist definiv Relikt aus Bahnzeiten.


^ .


^ Das alte Bahnhofsgebäude.


^ Na wer auf den Zug wartet steht lange da...


^ .


^ .


^ Haltestelle Bahnhof Schillingsfürst.


^ Nahe der Haltestelle Simonhölzel beginn wieder der Radweg, der sich auch weiterhin teils nur lose am Verlauf der Trasse orientiert.


^ Hier verlassen wir auch Schillingsfürst.


^ Ab jetzt sind wir auf dem "Trassenweg".


^ .


^ .


^ .


^ Wendet man sich vor der Brücke um, dann sieht man diesen Streifen, der möglicherweise die alte Trasse ist.


^ .


^ .


^ Ab jetzt sind wir vorerst genau auf der alten Trasse, im Laufe des Weges taucht dann auch Schotter und Kilometersteine auf.


^ .


^ .


^ Mal liegt die Strecke auf zig Meter hochen Dämmen, keine 50m später wieder im Einschnitt. Die Erdbewegungen für die Strecke müssen enorm gewesen sein.


^ .


^ .


^ .


^ .


^ .


^ .


^ .


^ Leider ist der Kilometerstein nicht mehr lesbar.


^ Jetzt laufen Bahnradlweg und Schottertrasse auseinander. Radler müssen nach rechts auf die Straße biegen.


^ Der Pfad in Bildmitte ist die Bahnlinie.


^ Heute ein Reitweg.


^ Wegen das matschigen Untergrundes folgte ich im nur ein kleines Stück weit.


^ Hier drehte ich um, um die Straße zu folgen, zur der das Schildchen Bahnweg zeigte.


^ Neben der Straße ein eigenwillig verzierter Leitpfosten.. .


^ .


^ .


^ Nahe Oberöstheim. Der Einschnitt sah nach Bahn aus, tatsächlich fließt aber nur ein Bach drin.


^ Oberöstheim: Vom Bahnhof Östheim-Gailnau läßt sich dort nichts finden, denn dieser lag in Unergailnau.


^ Persönlich habe ich den Bahnhof noch keinen besuch abstatten können, nun aber dankenswerter Weise Bilder Udo Pröhmer erhalten, vielen Dank dafür.


^ .


^ .


^ .


^ .


^ .


^ .


^ .


^ Nochmal vielen Dank für die Bilder vom Bahnhof Östheim-Gailnau an Herrn Udo Pröhmer.


^ Der Bach der soeben noch im Einschnitt verlauft, zieht sich nun das nächste Stück des Weges entlang.


^ .


^ .


^ Auf dem Weg nach Unteröstheim.


^ .


^ So sieht der Verkehr heute hier aus.


^ Jetzt geht es wieder auf die leider begradigte Trasse.


^ Sieht nicht wirklich nach Bahn aus...


^ Blick zurück auf die möglicherweise-Trasse.


^ Nach zwei 90°-Kurven ...


^ .


^ ... sind wir ab der Sperre wieder auf dem Gleiskörper.


^ .


^ .


^ .


^ .


^ .


^ Eine Brücke kommt in Sicht.


^ .


^ .


^ Die muss man doch mal von der Seite ansehen...


^ Dahinter folgt schon die nächste Brücke.


^ Noch schöner als die erste.


^ .


^ .


^ .


^ Eine Signalausmauerung.


^ .


^ ... und noch eine.


^ Wir nähern uns den Bahnhof Diebach, mit vollen Namen Diebach-Insingen.


^ .


^ .


^ Blick zurück.


^ .


^ .


^ .


^ .


^ Kaum vorstellbar, der er mal ganz vereinzelt in der Landschaft stand! Danke an Klaus Pellert für diese Aufnahme.


^ Straßenansicht.


^ .


^ Der Zaun aus Schienen gebaut, auch eine Idee.


^ .


^ Wie nähern uns einem der interessantesten Bauwerke: Der zugeschütteten Brücke zu Diebach-Insingen.



1. Seite


3. Seite

Zurück zur Hauptseite

Zurück zur Regionalbahnübersicht.

(c) 2009 - 2017 DSV und Christian0911

~/~