RB29 Bamberg - Breitengüßbach - Ebern - Maroldsweisach

^ RB29 (oder VGN R26) in der ursprünglichen Länge



^ Moderne Bü-Platten für einen Weg der irgendwie keiner ist...


^ Der erste Anschluss, erst jüngst stillgelegt.


^ .


^ Fahrt über die neue Brücke.


^ Die alte Bahnsbrücke werden nebenan verbracht, und ist jetzt Straßenbrücke.


^ Nächste Brücke.


^ .


^ Erster Halt: Baunach.


^ Baunach hat noch ein Ausweichgleis mit ortsgestellten Weichen. Es ist aber nach dem Aussehen der Schienenköpfe zu urteilen unbefahren.


^ Das dritte Gleis ist besonders lang...


^ .


^ .


^ Moderner Bahnsteig, trotz altem Bahnhofgebäude neben - wir werdens gleich noch sehen.


^ .


^ .


^ .


^ Von Zug aus kann man das schöne Gebäude schon sehen.


^ .


^ Am 26.02.2012 konnte ich diesen Bahnhof endlich ausführlich ablichten.


^ .


^ .


^ Ausfahrt gen Reckendorf.


^ .


^ Dahinter mündet ein Industriegleis ein..


^ Die blanken Schienenköpfe veraten, das hier noch bedient wird.


^ .


^ .


^ .


^ Wieder eine abgewzicke Weiche, diesmal in Reckendorf.


^ .


^ .


^ Steigen wir mal auf den Grashügel der Laderampe.


^ Strecke Richtung Manndorf.


^ Und Blick zum Bahnsteig.


^ Ehemalige Stelleinrichtung der Weichen.


^ .


^ .


^ .


^ .


^ .


^ Direkt ins Unwetter führen die Gleise...


^ .


^ .


^ Manndorf: Ausnahmweise mal ohne Ausweichgleis, zudem nur noch Bedarfshalt.


^ .


^ .


^ .


^ .


^ .


^ Ein Bü weiter.


^ EinTeil der La's sind inzwischen nach der Totalsanierung und Umstellung auf Betonschwellen Geschichte.


^ Einfahrt Rentweinsdorf - wie sie vor der Sanierung aussah.


^ .


^ So sieht die Einfahrt Rentweinsdorf jetzt aus.


^ .


^ Ausfahrt vor der Sanierung.


^


^ Sprung zum Jetzt-Zustand.


^ Die historischen Stellwerkshebel haben überlebt - die Weichen sind schon lange fort.


^ .


^ .


^ .


^ .


^ .


^ Fahrt Rentweinsdorf - Ebern in Fahrgastsicht in einem Video von Christian0911.


^ .


^ .


^ .


^ .


^ Endhaltepunkt Ebern mit Desiro.


^ Inziwschen enden hier Züge der agilis.


^ .


^ Nach höchstens 10 Minuten bricht der Zug zur Rückfahrt auf.


^ Inzwischen hat man die Straße hier am Haltepunkt in Bahnhofstraße umbenannt, obwohl das hier eindeutig nicht der ursprüngliche Bahnhof ist.


^ .


^ .


^ .


^ .


^ Weiter auf der alten Trasse zum wirklichen ehemaligen Bahnhof.


^ .


^ 2014 letzlich, hat man den Damm gänzlich abgetragen.


^ .


^ .


^ .


^ .


^ .


^ .


^ .


^ .


^ .


^ .


^ .


^ .


^ .


^ .


^ .


^ .


^ Diese Wüstung ist die Einfahrtschneiße des ehemaligen Bahnhofes von Ebern.


^ Dann noch ein letzter Bü und wir erreichen:


^ Wer jedoch 2014 diesen Bahnhof Besuchen will, findet hier nurmehr den Parkplatz...


^ ... eines Edeka. Nichts gegen den Supermarkt, aber das man das Bahnhofsgebäude nicht erhalten oder sinnvoll nachnutzen konnte, finde ich sehr schade


^ Etwa hier müsste ich wohl vor dem einstigen EG stehen, Blick zurück gen Breitengüßbach.


^ Springen wir zurück in die Zeit, als das hier zumindest noch ein Bahnhof aussah.


^ .


^ .


^ .


^ .


^ .


^ .


^ .


^ .


^ .


^ Auch hier schon der ehemalige Gleisbereich als Parkplatz zweckentfremdet. .


^ Der weitere Streckenverlauf verschwindet hinten im Dschungel... .


^ Nochmal Danke an Christian0911 und Christian Sommer, die unabhängig voneinader diese Strecke bereist und Bilder zur Verfügung gestellt haben.


^ Am 14.11.2010 konnte ich ein kleines Stück der alten Trasse weiter erkunden.


^ .


^ .


^ Signaldrahtführungen - ein Wunder, das die so lange überlebt haben.


^ .


^ .


^ .


^ Der Weg, der im späteren Verlauf auf den Bahndamm führt, kreuzt hier erstmalig.


^ Doch zunächst liegt das Schotterbett noch offen da, die Abdrücke der Schwellen sind sogar noch da.


^ Hier Stand wohl mal eine Trapeztafel oder ähnliches .


^ .


^ Blick zurück von der Stelle, wo der Weg auf den Bahndamm schwenkt.


^ Blick auf den Bahntrassenweg.


2. Seite

4. Seite

Zurück zur Hauptseite

Zurück zur Regionalbahnübersicht.

(c) 2010 - 2014 DSV, Fotos by DSV, Christian0911 und Christian Sommer

~/~