RB23 Herzogenaurach - Erlangen-Bruck -Erlangen


Die ehemalige Strecke nach Herzogenaurach ist Teil der Planungen der Stadt-Umlandbahn Erlangen, deswegen die Darstellung der Straßenbahn, die möglicherweise mal die Rolle der Strecke übernehmen wird.


Daten der Strecke

Daten der Strecke

RB23

Streckennummer

5916 Erlangen-Bruck – Herzogenaurach

5917 Frauenaurach – Erlangen Hafen

Eröffnung

16. April 1894

Stillegung

28. September 1984 PV komplett (außer Sonderfahrten)

GV Kriegenbrunn - Herzogenaurach

Reaktivierung

als Stadt-Umlandbahn Erlangen

evtl. auch als reguläre Bahnstrecke

 

Hinweiß auf weiterführende Literatur:

Lokalbahn Erlangen=Bruck - Herzogenaurach, Autor Günther Klebes, Bleiweis-Verlag, Schweinfurt,
65 Seiten mit vielen Abbildungen, 20.—Euro

und

Die Seekuh, Sekundärbahn Erlangen - Gräfenberg und Lokalbahn Erlangen -
Herzogenaurach, ek-Verlag, Freiburg, ca. 60 Seiten mit ca. 100
s/w-Bildern, 25.—Euro

 

^ Kurz vorm Niederndorfer Bahnhof (vielleicht auch nur Hp).


^ In Niederndorf gibt es sowohl vor als auch hinter den Ex-Bü Bahnsteige. Es dürfte sich um Richtungsbahnsteige gehandelt haben.


^ .


^ Reste der Bahnsteigkante.


^ .


^ Blick zurück, Richtung Herzogenauraurach, in Niederndorf folgt eine ca 100m lange Lücke im Schienenstrang.


^ Blick in die Lücke.


^ Hier setzen sie wieder an.


^ Bei der Tour Niederndorf - Kriegenbrunn, stört die Vegetation weit mehr als bisher.


^ wie Schlimm es im Jahre 2010 um den Bewuchs bestellt war, sieht man hier.


^ .


^ .


^ Da sind die Schienen aber trotzdem, man erkennt sie bloß recht schwer.


^ Hier lasse ich einige Bilder aus, da man vor lauter Natur nicht mehr die Gleise wahrnehmen kann. .


^ Langsam lichtet sich das ganze wieder.


^ Das andere Bü-Signal von Niederndorf.


^ .


^ Sogar noch gut erhalten.


^ Ansonsten zieht sie die Trasse wieder im beliebtesten Stil dahin - Möglichst geradeaus.


^ .


^ Quietschen in Kurven dürften die Anwohner der Strecke nur selten gehört haben.


^ Hier hätte sich Blumenpflücken während der Fahrt vielleicht gelohnt.


^ Wenn der Bahndamm zwischenzeitlich zu sehr verwachsen ist, kann man ab hier wieder auf normalen Wegen der Strecke entlanglaufen.


^ .


^ .


^ Auch wenn die P-Schilder fehlen, hier durfte der Lokführer bestimmt zweimal ein Pfeifsiganl geben.


^ Zielstrebig ist wohl ein sehr angebrachtes Merkmal für die Trassierung...


^ .


^ .


^ Es grünt so grün, wenn Spaniens blüten bühen... Passt irgendwie auch für diesen Schienenstrang.


^ .


^ Andreaskreuz, das auch schon bessere Tage gesehen hat.


^ Zumal die die Trasse dorthin nur noch ein grüner Damm ist.


^ .


^ Die Wagen der StUB dürften hier wohl Höchsttempo ausfahren.


^ Die große Gerade....



^ Noch mehr von der Sorte!.


^ .


^ Oh Wunder, ein Fußüberweg.


^ .


^ .


^ .



^ Gleis und Landschaft.


^ .


^ .


^ .


^ .


^ .


^ .


^ .



^ Leichte Linkskurve.


^ .


^ Einige Bilder von Julian Schütz an der Einfahrt von Kriegenbrenn. Vielen Dank in ihn für für dieses und die folgenden zwei Bilder.


^ .


^ .


^ .


^ Ui, da steht was auf dem Gleis!


^ Süß!


^ Aber auch hier bleibt der Zahn der Zeit nicht spurlos.


^ .


^ .


^ Hier läge der Hp. Kriegenbrunn, eine Firma hat eine umfangreiche Fahrzeugsammlung dort abgestellt. Vertreten sind Akkulok, ...


^ .


^ .


^ .


^ ... Dampfspeicher-Lok, ...


^ .


^ ... Schienenbus ...


^ .


^ .


^ ...oder auch Elektrische Rangierloks.


^ Auch sonstiges Bahnzubehör.


^ .


^ .


^ .


^ .


^ .


^ .

^ Hinter der Firma läuft deren Werksgleis in die Stamstrecke (Stammstrecke ist die, auf der der neue Rangiertraktor steht).


^ .


^ Nahansicht des Fahrzeuges von Julian Schütz.


^ .


^ .


^ Dann wird die Verbindungsstraße Frauenaurach - Kriegenbrunn unterfahren.


^ Von unten betrachtet bei der alten Tour.

^


^ Danach wird noch die Autobahn unterfahren.


^ .


^ .


1. Seite

3. Seite

Zurück zur Hauptseite

Zurück zur Regionalbahnübersicht.

(c) 2006-2012 DSV

~/~