Südring: R5-Gleisdreieck - Langwasser -
/ Rangierbf \
\ Zollhaus /
- Südkreuz [Ringbahn] R6 - Fürth HBF




^ Zwischen Frankenstadion und Fischbach befindet das Gleisdreieck, das die Züge in den neuen Südring von 1938 einführt. Hier ein Blick auf die Einfahrt aus Richtung Dutzendteich, im Hintergrund die Gleise in die Paketpostanlage. Diese Bild entstand aus dem Inneren des Gleisdreicks.


^ Blick auf das Einfahrsignal von Dutzendteich.


^ Richtung Langwasser.


^ Zug mit Ludmilla auf den Weg nach Langwasser.


^ .


^ .


^ Die Zufahrt zum ehemaligen Paktetpost nutzt man zum scheinbar zum Abstellen von Zügen, weil einen Schienenanschluss hat das Gelände ja nicht mehr.


^ Mysteriösenes Brückenwiederlager, das wohl für einen eine Brücke über die Strecke Langwasser - Dutzendteich gedacht war, möglicherweise für die alte Regensburer Straße.


^ .


^ Von der Seite gesehen.


^ Blick aus dem Zug oben auf der Brücke liegt die Einfädelung der Gleise auch Feucht/ Fischbach.


^ .


^ .


^ Oben das Esig F6 von Feucht.


^ Nahansicht - der Signalschirm schaut fast wie der eine Asig aus.


^ Links immer noch die "Postgleise".


^ Hier liegen die Gleise von Feucht und und die Dutzendteich auf gleicher Höhe. Das Ks-Vorsignal ist für das Gleis nach Feucht, das normale Vorsignal (nur mit eckigen Schirm) für die nach Dutzendteich.


^ Blick in Richtung Langwasser Bahnhof.


^ Blick auf die Brücke der Gleiwitzer Straße.


^ Aus einem Zug gesehen.


^ Vom Bahnhof Langwasser Blick zurück auf die Ausfahrt.


^ Links die Strecke Nürnberg HBF - Feucht, rechts die Einmündung des Rings von und nach Richtung Fischbach/ Feucht. Im Gegensatz zur anderen erfolgt hier die Verzweigung höhengleich.


^ Nochmals aus einiger Entfernung.


^ .


^ .


^ Im Inneren des Gleisdreicks lagert die Bahn Schwellen und Gleisbefestigungen.


^ .


^ Schotterreste vielleicht von ehemaligen Anschlüssen?


^ .


^ Diese Straße, die von ihrer Machart etwas an der große Straße ähnelt, erinnert daran, das der neue Ring entstand, um auf dem Gelände des alten zum Teil die Anlagen der Reichsparteitage zu errichten. Dafür erhielt der neue Ring die Personenbahnhofe Dutzendteich, Langwasser (damals Märzfeld) und Zollhaus für die Besuchermassen.


^ Mitten im Nichts: Ein Bahnübergang mit verschlossenen Schranken. Der Schlüssel dafür wird nur Berechtigen ausgehändigt, meistens für die Förster.


^ Zurück am Gleis Fischbach - Langwasser von Feucht.


^ Blick zurück ins Innere des Gleisdreiecks.


^ Zug nach Langwasser.


^ Zug von Langwasser über Anschluss Nokia und Abzweig Reichswald nach Feucht.


^ Blick auf das Gleis ...


^ ... nach Feucht.


^ Gleis Richtung Langwasser.


^ .


^ Wieder an der Brücke Gleiwitzer Straße.


^ .


^ .


^ An dem ehemaligen Ausziehgleisen 8 und 9.


^ Blick zurück.


^ .


^ Blick in den Bf Langwasser.


Zurück nach Dutzendeich - Ostbahnhof

Weiter zum Bf. Langwasser / Märzfeld

Zurück zur Hauptseite

Zurück zur Regionalbahnübersicht.

(c) 2007 - 2012 DSV

~/~