RB29 Bamberg - Breitengüßbach - Ebern - Maroldsweisach

^ RB29 (oder VGN R26) in der ursprünglichen Länge



^ .


^ Fahren wir in Todtenweisach langsam wieder an.


^ Das Haltepunkthäuschen steht nun gedreht an der Straße.


^ .


^ .


^ .


^ .


^ .


^ .


^ .


^ .


^ .


^ .


^ .


^ .


^ Die Fahrt geht weiter gen Voccawind.


^ .


^ .


^ .


^ .


^ .


^ .


^ .


^ .


^ .


^ .


^ .


^ .


^ .


^ .


^ Wir erreichen jetzt Voccawind, den vorletzen Halt.


^ Ob Voccawind je ein EG hatte, weiß ich nicht, aber wenn hätte dieses Gebäude genommen!


^ .


^ .


^ .


^ .


^ .


^ .


^ .


^ .


^ .


^ .


^ .


^ Zwischen zwei Begrenzungszäunen geht der Zaun der ehemaligen Bahnbrücke fast unter.


^ .


^ .


^ Das weise Gebäude da, ...


^ ... das schaut so verräterisch nach Lokschuppen aus, ...


^ ... und tatsächlich so ein Tor bräuchte kein Straßenfahrzeug.


^ Außerdem liegt neben dem Weg in Verlänegrung der geraden Linie zum Tor heraus, ...


^ ... Schotter, der Fall ist eindeutig.


^ Der Bahnhof war aber offenbar recht langgestreckt, ...


^ ..., denn bis zum EG des Personenbahnhofes ...


^ ... radelt man an einer Laderampe vorbei ...


^ ... dann noch an einen ...


^ ... Schwellenstapel vorbei ...


^ ... ein doch beachtlich langes Stück ...


^ ... für eine Nebenstrecke!


^ Von der Gleisseite wechseln wir zunächst ...


^ ... zur Straßensicht.


^ .


^ Man kann sich gut vorstellen, das spätestens an dieser Betonwand alle Prellböcke standen.


^ .


5. Seite

Zurück zur Hauptseite

Zurück zur Regionalbahnübersicht.

(c) 2014 DSV Fotos by DSV

~/~